Die besten Haarföhne: Welche zahlen sich aus?

haare-foehnen-haartrockner

Was darf in keiner Kosmetikausstattung fehlen? Auf jeden Fall ein Föhn! Unabhängig davon, ob Sie Ihr Haar jeden Tag oder nur einmal in der Woche föhnen, müssen Sie stets an dessen Schutz denken. Und der beginnt mit der Auswahl eines hochwertigen Haartrockners. Was sollten Sie wissen, bevor Sie einen kaufen? Wir beraten Sie bei der Auswahl des besten Haarföhns – Schritt für Schritt!

Haarföhn auswählen

Wenn Sie das Wort Föhn in der Suchmaschine eingeben, erhalten Sie unglaublich viele Treffer angezeigt – mit unzähligen Formen, Größen, Farben und unverständlichen Zahlen. Zunächst müssen Sie sich darüber klar werden, was Sie von Ihrem Föhn eigentlich erwarten. Dann wird die Suche gezielter und erfolgreicher! Es gibt die grundlegende Aufteilung je nach Zweck in Geräte für den häuslichen und für den professionellen Gebrauch sowie für unterwegs.

Ein weiterer, sehr wichtiger Faktor ist jedenfalls die Leistungsaufnahme. Je höher, umso schneller die Luftströmung im Föhn und kürzer die Trocknungszeit. Entscheiden Sie sich am besten für einen Helfer mit einer Leistung, die Ihr Haar nicht zu lange großer Hitze aussetzt. Eine Leistungsaufnahme zwischen 1.400 und 1.800 W sollte meistens ausreichend sein, bei sehr dichtem Haar aber ruhig auch über 1.800 W. Hat das Gerät mehr als 2.000 W, handelt es sich mit größter Wahrscheinlichkeit um einen professionellen Haarföhn.

Auch die Möglichkeit, die Temperatur einzustellen, ist wichtig. Warum? Wenn Ihre Haarpracht dichter und kräftiger ist, müssten Sie Ihre Haare ohne eine höhere Stufe den ganzen Tag lang trocknen. Für feines und zartes Haar sind wiederum niedrige Temperaturen ideal, damit es möglichst nicht strapaziert wird. Die Regel ist ganz einfach: je feiner das Haar, desto niedriger die Temperatur.

Auf das Material kommt es an

Obwohl der Föhn nicht an das Haar angedrückt wird, wie es beispielsweise beim Glätteisen der Fall ist, sind wertige Werkstoffe dennoch von Vorteil.

Preisgünstigere Heizelemente aus Metall geben die Wärme ungleichmäßig ab. Auch Turmalin ist einem schonenderen Föhnen der Haare zuträglich. Wenn Sie noch sicherere Stylinggeräte suchen, die die Struktur der Haare nicht schädigen, greifen Sie zu Keramik. Sollten Sie sich einen Profi-Föhn zulegen wollen, sind die besten Haarföhne  in der Regel aus Titan, einem leichten Material, das das Handling während der Arbeit erleichtert.

TOP 5: Die besten Haarföhne!

Haben Sie klären können, was Sie wirklich benötigen? Möchten Sie einen neuen Helfer für Ihr schönes Haar haben? Toll! Schauen Sie sich unsere TOP-Auswahl an, um den besten Föhn  exakt für Ihr Haar zu finden.

Für Anfängerinnen empfehlen wird den BaByliss Rose Blush 2200 5337PRE, der wunderschön rosa ist und Ihr Haar schonend trocknet. Sie können Geschwindigkeit und Temperatur sehr bequem regulieren, zudem ist die Frisur im Handumdrehen fertig!

Sollten Sie morgens oft Hektik haben, können Sie den Föhn Rowenta Beauty Powerline CV5090F0 bestimmt gut gebrauchen. Er beeindruckt mit seinen 2.300 W, sodass das Haar blitzschnell trocken ist. Die Keramikoberfläche des Gitters belastet das Haar nicht so sehr und hinterlässt es schön glänzend.

Ein weiterer wirklich hochwertiger Haarföhn ist zweifelsohne auch der Bellissima My Pro Ceramic P5 3800. Neben der Keramikoberfläche am Gitter verfügt er auch über eine Ionisierungsfunktion. Als Ionisierungsföhn sendet er negativ geladene Ionen in die Haarfasern, damit sich deren Oberfläche verschließt. Ihre Haarpracht ist dann besser vor Hitze geschützt und damit auch mehr hydratisiert und glänzend. Und was ist noch von Vorteil? Die bessere Feuchtigkeitszufuhr bekämpft auch den Frizz!

Aus dem Angebot professioneller Föhne mit Ionisator  empfehlen wir unter anderem Valera Swiss Metal Master 2000 Ionic. Darüber hinaus bietet er einen extra leistungsfähigen Motor, eine schnellere Luftströmung und den Sicherheitsthermostat, der das Gerät beim Überhitzen automatisch abschaltet. Die schmale Düse erleichtert das Stylen der Haare.

Auch der leise Föhn Parlux Alyon Ceramic & Ionic ist mit der Ionisierungsfunktion versehen. Es handelt sich um ein Profi-Gerät, dennoch glauben wir, dass Sie in erster Linie von der großen Farbauswahl beeindruckt werden. Welche Farbe passt zu Ihrem Badezimmer?

Haare richtig föhnen

Auch wenn die Auswahl des richtigen Geräts eine Grundlage für den Erfolg ist, braucht es mehr. Es gibt einige Kleinigkeiten, die das oft geföhnte Haar teilweise entlasten können. Wie zum Beispiel?

  • Das Haar nach dem Waschen sanft mit dem Handtuch trocknen, jedoch nicht reiben, damit es sich nicht verknotet oder brüchig wird.
  • Sollten Sie spülungsfreie Pflege anwenden, tragen Sie vor dem Föhnen noch ein Hitzeschutzprodukt auf.
  • In der ersten Phase eine mittlere oder höhere Temperatur einstellen, um das Haar von Feuchtigkeit zu befreien.
  • Erst wenn das Haar einigermaßen trocken ist, die Bürste verwenden und das Haar durchkämmen.
  • Anschließend das Haar teilen und Strähne für Strähne je nachdem föhnen, was für eine Form Sie erzielen möchten. Zuerst die unteren Haarschichten nach oben hin föhnen.

 

Denken Sie bitte auch daran, dass das Vorgehen beim Föhnen je nach Haartyp ziemlich individuell sein kann. Etwas anders geht man insbesondere beim Föhnen lockiger Haare vor, für die ein Föhn mit Diffusor geeignet ist.