Die besten Parfüms für den Herbst 2018: wärmend, sinnlich und betörend.

Der Sommer ist bald vorbei und mit ihm endet auch die Zeit der leichten Eaux de Toilette mit ihrer blumig-zitrischen Frische. Jetzt kommt die Zeit der komplexeren, süß-wärmenden Parfüms. Wenn Sie bisher keinen geeigneten Herbstduft gefunden haben, möchte ich Ihnen einige tolle Beispiele für sie oder ihn vorstellen.

FÜR SIE

Echter Orient

Eisenberg Secret III Voile de Chypre ist ein herbstlicher Duft, der mit allerlei Überraschungen aufwartet. Er begrüßt Sie mit dem süßem Aroma des Pfirsichs, einer Prise rosa Pfeffers und einem Hauch Rhabarber. Er lässt Sie im Herzen Veilchen, Jasmin und femininer Rose kosten. Im Abgang können Sie sich dann auf die eher erdigen Duftnoten von Sandel- und Zedernholz, Patchouli und Vanille freuen. Zudem harmoniert der Duft unwiderstehlich mit seiner Herrenvariante, Eisenberg Secret III Patchouli Noble, die aus Kräutern und exotischen Hölzern besteht.

Pure Leidenschaft

Hugo Boss Boss The Scent ist der Duft der Leidenschaft. Hier handelt es sich zwar um einen blumigen Duft, in seiner Basis wird er allerdings von Kakao beherrscht, das ihm mehr Tiefe und Sinnlichkeit verleiht! Auch für dieses Parfüm gibt es die „Zwillingsversion“ für Herren: das Hugo Boss Boss The Scent Eau de Toilette, das mit Ingwer anfängt und mit dem aphrodisierenden Maninka sowie animalischen Leder und Holz spielt. Dieser Duft ist einfach TOP!

Herbstduefte

Fest der Weiblichkeit

Calvin Klein Women ist ein neues Parfüm. Es ist ein großartiger Herbstduft für jene, die auch an kälteren Tagen leichtere Aromen bevorzugen. Und dennoch ist das Parfüm absolut feminin. Es eignet sich hervorragend zum Tragen tagsüber, etwa auf Arbeit. Es verbindet Eukalyptus, schwarzen Pfeffer und Zitrusfrüchte mit einem blumigen Herzen und einer schönen Dosis Orangenblüte. In der Basis finden Sie wiederum Weihrauch und Zedernholz. Oder wollen Sie doch etwas anderes? Ein leichteres Parfüm ist zum Beispiel auch Tiffany & Co. Tiffany & Co.!

Ungezwungene Eleganz

Wenn man blumige und Chypre-Duftnoten mit intensiven Lederakkorden kombinieren, entsteht ein ungezwungen elegantes Herbstparfüm wie zum Beispiel das Bottega Venetta Bottega Venetta. Dieser Duft ist solide und zugleich funkelnd. Er ist nicht aufdringlich und trotzdem bezaubernd ... Und er tanzt definitiv aus der Reihe.

Essenz der Außergewöhnlichkeit

Lancôme La Vie Est Belle Intense ist die pure Essenz der Außergewöhnlichkeit. Das Parfüm huldigt der Weiblichkeit, dem Leben und der Schönheit. Der Duft erinnert an ein süßes Törtchen. Zu Beginn duftet es nach Birne, Bergamotte und Cassis-Laub. Hinzu gesellen sich dann Haselnuss und Orangenblüte. In der Basis dominieren wiederum die Essenzen von Schlagsahne, Patchouli und Tonka-Bohnen. Einfach lecker!

Betörende Verspieltheit

Yves Saint Laurent Black Opium Glowing eignet sich für alle Anlässe. Es ist ein sehr spontaner und verspielter Duft. Die oberen Duftnoten vermählen sich mit Birnenmotiven. Im Herzen duftet das Parfüm nach Jasmin und Orangenblüten, während die Basis auf Zedernholz, Moschus und Patchouli setzt. Auch so kann das ideale Herbstparfüm duften!

FÜR IHN:

Abenteuer pur

Für alle Eroberer und Abenteurer oder Liebhaber des (Nacht-) Lebens eignet sich das Burberry Mr. Burberry. Dieser satte Duft stützt sich anfangs auf Grapefruit, Minze und Kardamom. Im Herzen entfalten sich die Essenzen von Zedernholz, Lavendel und Muskatnuss. Die Basis besteht aus viel Sandelholz und ein wenig Patchouli sowie Ambra. Dieser Duft ist unaufhaltsam – genau wie sein Träger.

Mit Vollgas durchstarten!

Vor allem am Abend oder zu außergewöhnlichen Anlässen eignet sich das Hugo Boss Boss Bottled Intense. Es ist eine unglaublich intensive, tiefsinnige Interpretation des beliebten Boss Bottled, die von herrlich viel Würze (Zimt, Nelke, Kardamom) und maskulinem Holz, Vetiver und betörender Vanille dominiert wird. WOW!