Die Marke COURRÉGES produziert unkonventionelle Mode und Düfte. Kennen Sie sie schon?

Der Gründer dieser Marke ist André Courréges, ein Modeschöpfer, Architekt und Bildhauer. Seinen eigenen Salon eröffnete er 1961 in Paris, nachdem er im Modehaus des berühmten spanischen Designers Cristobal Balenciagi Erfahrungen gesammelt hatte.

Frauen-Parfum

Das modische Werk

Einen großen Bruch in seiner Karriere stellte das Jahr 1964 dar, als er seine Modekollektion SPACE AGE auf den Markt brachte. Sein Stil war für die damaligen Verhältnisse für die Modewelt mehr als schockierend. In seiner ersten Kollektion nutzte er für seine Kreationen Vinyl, Papier, Plastik und weitere unkonventionelle Materialien. Der Mode brachte er nie dagewesenes, wie z.B. Weiße Schaftstiefel, Miniröcke aus Plastik, Regenmäntel, geschmückt mit Metall und Plastik und viele weitere Trends. Er beeinflußte eine ganze Generation von Designern, unter anderem Yves Saint Laurent, der verkündete: „Ich versank immer tiefer in traditioneller Eleganz und Courréges zog mich aus diesem Abgrund heraus.“

Im Jahr 1994 verband Courréges seine Kräfte mit Charles de Castelbajac, mit dem er eine gemeinsame Kollektion entwarf und die ein riesiger Erfolg für die beiden wurde. Weiterhin widmete er sich dem eigenen Schaffen, der Architektur und dem Innendesign.

Düfte und Parfüm

Im Jahre 1970 betrat André Courréges die Welt der Kosmetik und brachte schrittweise Düfte wie Empreinte, Eau de Courréges, Courréges In Blue, Sweet Courréges, Courréges 2020, Generation, Rose Courréges, den Herrenduft Niagara und weitere heraus. Ich stelle Ihnen die beiden bekanntesten Düfte von Courréges vor, sowie eine Neuheit aus dem Jahre 2012. Der erste dieser Düfte ist Empreinte (Die Spur). Zur Kreation dieses Dufts wurde André, als großer Futurist, von der Mondlandung im Jahr 1969 inspiriert. Deswegen entwarf er für diesen Duft ein einfaches Flakon mit einem runden Verschluss, der sowohl den Mond als auch einen Raumfahrerhelm evozieren sollte. Der Duft wurde zur Zeit seiner Entstehung als modernes Chypre eingeführt und war von großem Erfolg gekrönt, sowohl in Europa als auch in Übersee, wo die Marke zu dieser Zeit expandierte. Im gleichen Flakon wie Empreinte werden heute alle Düfte von Courréges verkauft. In den achtziger Jahren war der meistverkaufte Duft der Marke In Blue, der als einziger Damenduft von Courréges in einem anderen Flakon verkauft wurde – einem flachem Flakon mit Längsschliff, dem typischen Logo AC und einem goldenenVerschluss.

produkt

Das Eau de Toilette für Damen Empreinte

Der erste Duft, den ich Ihnen vorstelle, ist das heute schon legendäre Empreinte aus dem Jahre 1970, dessen Formel im Jahr 2012 neu aufgelegt wurde. Die ursprüngliche Version gehört zur Gruppe der klassischen, ehrlichen Chypre-Düfte. Im Duft Empreinte entfaltet sich nach dem ursprünglichen, trockenen Chypre-Ton ein ausdrucksstarker Akkord von Leder, zu dem sich blumige Töne, unterstützt von Kräutern, gesellen. Von den Blumen spürt man in der Herznote vor allen Dingen Rosen und ein wenig Schwertlilie. Nachdem sich der Duft gesetzt hat, wird er feiner, und aus dem Hintergrund treten holzige Töne hervor, die dem Duft einen leichten, rauchigen Hauch verpassen. Ich habe auch die neue Version probiert und muss konstatieren, daß auch nach der reformulierung der ursprüngliche Zauber von Empreinte nicht verloren gegangen ist. Es wurden weniger Aldehyde und mehr Patschuli eingesetzt, daß hervorragend an die blumigen und hölzernen Töne anknüpft. Für mich ist Empreinte ein eleganter Chypre-Düfte mit perfekter Ausdauer, geeignet sowohl für das Tragen bei Tag als auch abends.

produkt

Das Eau de Parfume für Damen Courréges In Blue

Der Zweite sehr bekannte Duft ist Courréges In Blue aus dem Jahre 1983, das ebenfalls reformuliert wurde, und zwar im Jahre 2013. In Blue wird oft als blumig-aquatisch charakterisiert, ich selbst würde es allerdings eher als Mischung aus Blumen und Kräutern bezeichnen. Die Kopfnote setzt auf Aldehyde und Ringelblume, genau so, wie wir es aus Salben oder Kosmetikprodukten gewohnt sind. Nach dem sich die ersten Töne gesetzt haben, kommen Blumen hinzu, am ausgeprägtesten sind Veilchen und zarte Rose. Dann setzt der ausgeprägte Ton schwarzer Johannisbeeren ein, der später um Akkorde von Holz und erdigem Süßgras ergänzt wird. Der Duft, obwohl anfangs sehr blumig, wird danach herrlich zart. In Blue ist meiner Meinung nach sehr durchgearbeitet und die einzelnen Komponenten decken einander hervorragend. In Blue ist ein sehr weiblicher Duft, geeignet zum täglichen tragen.

produkt

Das Eau de Toilette für Damen Courréges Rose

Der dritte Duft ist die nicht ganz so bekannte Neuheit aus dem Jahr 2012, Rose de Courréges, der vor allem die jüngeren Jahrgänge ansprechen wird sowie Damen, die moderne, rein blumig-fruchtige Düfte bevorzugen. Rose habe ich im Frühling 2014 probiert und muß gestehen, daß er mich in der Flut neuer Dufte sehr ansprach. Der Beginn ist saftig und die Hauptrolle spielt rosa Grapefruit, zu dem sich der frische Ton von Bambus gesellt, so wie wir es aus Duschgels kennen. Im Hintergrund spürt man Töne von frischem Obst, und auch wenn in der offiziellen Zusammensetzung von Pfirsich die Rede ist, würde ich meine Nase verwetten, daß es sich um Himbeere handelt. Danach kommen blumige Töne hinzu, der ausgeprägteste Bestandteil ist wohl Veilchen. In der Basisnote tauchen später Moschus und Ambra auf, die dem Duft einen volleren Ausdruck verleihen. Rose de Courréges ist ein reiner, fröhlicher, jugendlicher Sommerduft.

Und welche Duft von Courréges mögen Sie?
 
 

iparfumerie.de ändert Ihren Namen auf Notinopromo

Menü

Rufen Sie uns an 089 121405749