DAILY ROUTINE: Entgiftung und Tiefenreinigung der Haut

Detox_der_Haut

Vorweihnachtsstress, fettiges Essen, Partys... Das Jahresende ist eine anstrengende Zeit. Kein Wunder, dass Ihre Haut mit dem neu anbrechenden Jahr eine Entgiftungs- und Regenerierungskur benötigt. Doch die Entgiftung besteht nicht nur darin, dass man Fruchtsäfte und Kräutertees trinkt. Es geht auch um die tiefgehende Reinigung der Haut, die gerade im letzten Monat des Jahres ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Es reicht allerdings nicht aus, das ordnungsgemäße Reinigen der Haut zu einer der täglichen Routinen zu machen.

Damit Ihre fahle Haut wieder gesund strahlt, braucht es von Zeit zu Zeit auch eine Entgiftung. Worum geht es dabei? Hierbei wird darauf geachtet, dass die Haut nicht mit synthetischen Substanzen überfrachtet wird. Deshalb sollten Sie stets nur zu den besten Naturkosmetikprodukten greifen, die keine Parabene, Silikone, synthetische Parfüms oder Konservierungsmittel enthalten.

Und wenn Sie Ihre Haut wirklich gründlich reinigen möchten, empfehlen wir Ihnen, einmal in der Woche einen Tag komplett ohne Make-up zu verbringen. Die Haut wird so viel besser atmen können. Viele Frauen können es sich aber nicht leisten, auf das Make-up vollständig zu verzichten. Kein Problem! Wählen Sie aus dem Sortiment hochwertiger Dermokosmetikmarken, denn diese Produkte helfen, ohne dabei die Poren zu verstopfen oder die Haut zu belasten. Sie können auch eine BB- oder CC-Creme mit leichterer Struktur verwenden. Es ist wichtig, beim Sport kein Make-up zu tragen, denn dies würde das Ausschwemmen von Schadstoffen verhindern, die dann in Ihren Poren verbleiben.

Daily Routine in Sachen Hautreinigung

Schritt 1: Morgendliche Hautreinigung

Ausgerechnet die morgendliche Hautreinigung wird von vielen oft vergessen. Doch auch während der Nacht setzen sich Staub und Verunreinigungen auf der Haut ab. Morgens reicht es völlig aus, die Haut mit einem Tonikum zu reinigen, das die Haut erfrischt und die Poren zusammenzieht.

Schritt 2: Viel trinken

Hier muss erneut darauf hingewiesen werden, dass eine Entgiftungskur nur dann Erfolg haben kann, wenn man dabei genug trinkt. Denn das Wasser schwemmt die Schadstoffe aus dem Körper aus, die somit Ihren Körper nicht über die Haut verlassen müssen. Trinken Sie deshalb mindestens zwei Liter Wasser am Tag.

Schritt 3: Make-up regelmäßig entfernen

Das gründliche Abschminken ist und bleibt das A und O. Um größere Verunreinigungen zu entfernen, genügen eine Abschminkmilch oder ein Reinigungsöl. Danach sollten Sie Ihre Haut noch intensiv reinigen.

Schritt 4: Verwenden Sie eine Gesichtshautreinigungsbürste

Mit Wattepads, auf die Sie zuvor Gesichtswasser aufgetragen haben, können Sie Ihre Haut nachreinigen. Ein gutes Produkt, das die Haut nicht reizt, ist in dieser Hinsicht auch das Mizellenwasser. Für eine tiefgehende Reinigung der Haut und der Poren empfiehlt sich allerdings eine Reinigungsbürste für das Gesicht. Es gibt inzwischen hervorragende elektrische Reinigungsbürsten auf dem Markt – zum Beispiel von den Marken Braun, Mary Kay oder Silk'n. Absolute Spitze im Segment sind aber die Foreo Luna Geräte. Mit der Foreo Luna Reinigungsbürste dauert die Tiefenreinigung der Haut lediglich zwei Minuten. Gel auf das Gesicht auftragen, Reinigungsbürste mit Wasser abspülen, Vibrationsmodus einschalten und mit der Reinigung beginnen. Fahren Sie zunächst über die Wangen vom Kiefer zum Ohr hin. Anschließend wird die Stirnpartie gereinigt – da gehen Sie sanft von der Mitte zu den Seiten hin vor. Zum Schluss wird die Bürste nach oben gezogen, um die Nasenpartie zu reinigen und die Bereiche um die Augen sanft zu behandeln. Abschließend wird das Gesicht mit Wasser abgespült und mit einem sauberen Handtuch abgetrocknet.

Foreo_Tiefenreinigung

Schritt 5: Tonisieren und mit Feuchtigkeit versorgen

Da die Haut nun perfekt gereinigt ist, können Sie sie mit einem Tonikum erfrischen. Tragen Sie danach noch eine leichte Nachtcreme auf und lassen Sie die Haut in Ruhe, damit sie sich gut erholen kann.

Intensive Entgiftung der Haut

Ihre Daily Routine sollten Sie ab und zu um eine intensive Kur zur Hautentgiftung ergänzen. Da lohnt es sich, auf entgiftende Masken und Hautpeelings zu setzen. Darüber hinaus sind auch Hautgymnastik-Übungen sehr gut geeignet, damit Ihre Haut intensiv durchblutet und das Wegschwemmen von Schadstoffen verbessert wird.

Hautpeeling mit entgiftender Wirkung

Peelings wurden entwickelt, um abgestorbene Hautzellen zu beseitigen. Damit wird ein besserer Kontakt der Haut mit der Luft ermöglicht, sodass diese all die vorteilhaften Nährstoffe aus den Cremes, Seren oder Masken besser aufnehmen kann. Ein Peeling sollten Sie aber nur einmal in der Woche anwenden, eine häufigere Peelingbehandlung würde Ihnen eher schaden. Vor der Anwendung ist das Gesicht zu waschen. Dann wird das Peeling aufgetragen und mit kreisenden Bewegungen sanft verteilt. Lediglich die empfindlichen Augenpartien sind auszusparen. Peeling anschließend abspülen.

Entgiftende Gesichtsmasken

Auch eine entgiftende Hautmaske ist in der Lage, Ihre Haut intensiv zu reinigen. Maske auf das zuvor gereinigte Gesicht auftragen und je nach Zeitangabe laut Anleitung einwirken lassen. Perfekte Entgiftung lässt sich insbesondere mit Schlammmasken erzielen. Sie können die Entgiftungsmaske Ahava Mineral Radiance mit Mineralstoffen aus dem Toten Meer ausprobieren. Zu empfehlen ist auch die schwarze Tonerdemaske L'Oréal Paris Pure Clay, die alle Verunreinigungen aus der Hautoberfläche und den Poren aufnimmt und Hautmakel sowie eventuelle Reizungen verringert. Sie ist ideal für Akne-Haut.

Ahava_Reinigungsprodukte

Das gesunde Hautbild hängt aber auch mit gesunder Lebensführung zusammen. Essen Sie ausgewogen und bewegen Sie sich viel und oft an der frischen Luft! Das Befolgen unserer Hinweise hilft Ihnen, sich über makellose Haut freuen zu können.