Gründliche Intimhygiene ist wichtig

Die Intimzonen einer jeden Frau oder Mädchens benötigen eine andere Art der Pflege als der Rest des Körpers. Dies ist vor allem dadurch bedingt, daß die Intimzone der Frau ein spezifisches Milieu mit leicht saurem pH-Wert und einer speziellen bakteriellen Flora bildet, das den Schutz der Schleimhäute sicherstellt. Im Falle, daß dieses Gleichgewicht gestört ist, können die verschiedensten Entzündungen, Infektionen und andere gynäkologischen Probleme entstehen, die mit Brennen, Jucken, Rötungen oder unangenehm riechendem Ausfluss einhergehen.

Körperpflege Intimhygiene
 
Das natürliche, pH-saure Scheidenmilieu wird oftmals durch verschiedene Einflüsse gestört, z.B. während der Menstruation, der Menopause oder durch eine Schwangerschaft. Negative Auswirkungen auf die bakterielle Mikroflora der Scheidenschleimhäute kann auch die Einnahme von Antibiotika oder der Antibabypille haben, ebenso die Benutzung von Tampons oder Besuche in Schwimmbad oder Sauna. Eine wichtige Rolle spielen auch Stress, Erschöpfung, Geschlechtsverkehr oder zu große Aufwärmung durch allzu undurchlässige Kleidung.

Damit Ihnen das natürliche Gleichgewicht des pH-sauren Scheidenmilieus erhalten bleibt, ist es wichtig, die Benutzung von Pflegemitteln, die nicht speziell für diese Körperregion bestimmt sind, zu vermeiden. Es handelt sich vorwiegend um gewöhnliche, parfümierte Duschgele oder Seifen. Diese ungeeignete Kosmetik kann nämlich den pH-Wert des Scheidenmilieus nicht nur reizen, sondern bildet die Hauptursache für die Störung des genannten Gleichgewichts!

Zur Pflege der weiblichen Intimzone existieren deshalb spezielle Produkte, die sich durch schonende, reinigende Wirkung auszeichnen und gleichzeitig das Gleichgewicht der bakteriellen Flora unterstützen, das so wichtig für den Schutz der Geschlechtsorgane vor Infektionen ist. Es handelt sich dabei vor allem um Gele, Fluids, Emulsionen oder Schäume. Diese Produkte bieten Ihnen perfekten Hygienekomfort und wirken gleichzeitig präventiv gegen die Entstehung von Entzündungen und Ausfluss und beschleunigen im Falle von schon bestehenden gynäkologischen Problemen die Heilung. Die Spezialprodukte zur Intimhygiene sind parfümfrei und enthalten keinerlei reizende Inhaltsstoffe. Sie sind zur täglichen Anwendung geeignet und hinterlassen Ihre Intimzone absolut rein, frei von unangenehmen Gerüchen oder einem Brennen.


lactacyd 
Ein guter Tipp ist z.B. Lactacyd Femina, eine Emulsion zur Intimhygiene, die sich dadurch auszeichnet, daß sie dieselbe Milchsäure enthält, die auch vom weiblichen Körper produziert wird. Auf diese Weise erneuert und erhält sie das leicht saure Scheidenmilieu und hilft, es vor Infektionen zu Schützen. Gleichzeitig lindert es deren unangenehme Folgen.

Sie können auch das A – Derma Derm´Intim Gel zur Intimhygiene mit speziell niedrigem pH-Wert von 5,5 ausprobieren oder die einzigartige Waschemulsion Nivea Intimo Double Effect 2 in 1. Diese enthält nicht nur Milchsäure und reinigt sanft die Intimpartien, sondern ermöglicht durch das enthaltene Avokadoöl auch eine schonende Rasur des Intimbereichs, ohne zu Reizen.

Auf dem Markt gibt es auch spezielle feste Seifen zur Intimhygiene, z.B. die natürliche Seife Klorane Dermo Pain Creme. Für den Fall, daß Sie sich auch tagsüber frisch fühlen wollen oder Sie gerade keine Dusche zur Verfügung haben, können Sie auch die praktischen Feuchttücher zur Intimhygiene benutzen, die Ihnen perfekten Hygienekomfort bieten und die Sie ständig in Ihrer Handtasche mitführen können.

iparfumerie.de ändert Ihren Namen auf Notinopromo

Menü

Rufen Sie uns an 089 121405749