Harrausfall

Haben Sie Angst vor dem Haarausfall? Sie sind nicht der Einzige. Die Haare fallen jedem aus – z.B. nach der Haarwäsche können bis zu 300 Haare ausfallen. Ein gesunder Mensch hat durchschnittlich 100.000 Haare auf dem Kopf. Sie können sich vor der Entwicklung einer Glatze fürchten erst wenn Sie den übermäßigen Haarausfall beobachten und ausgefallene Haare nicht nur nach Waschen, sondern überall finden. Die Regel, dass die Prävention die beste Kur ist, gilt doppelt beim Haarausfall. Die Ursache des gelichteten Haars kann verschiedene Gründe haben. Eine wichtige Rolle spielt dabei Alter, Erblichkeit, Lebensweise und eine regelmäßige Haarpflege.

vypadavani vlasu

Haarausfall bei den Frauen

Bei den Frauen spricht man eher über einen leichten Haarausfall, als über eine flächenhafte Glatze. Das Haar fällt oft auf den Stellen wie Scheitel aus. Kurzfristiger Haarausfall folgt wegen des Stresses oder wegen der falschen Lebensweise. Die Ursache des langfristigen Haarausfalls ist oft Hormonungleichgewicht. Probleme mit dem allmählichen Haarausfall kann z.B. die unpassende Antikonzeption verursachen. Natürliche Hormonschwankung tritt z. B. beim Säugen oder bei der Menopause auf.

Der Haarausfall hört gewöhnlich bei dem Säugen auf, sobald die Frau mit dem Säugen aufhört, beginnt das Haar wieder zu wachsen - das Haar wächst normal weiter aus der Haarwurzel heraus. Bei der Menopause kann man den übermäßigen Haarausfall auch verhindern, z. B. mit Hilfe der passenden Ernährungsergänzungen oder spezifischer Haar- und Haarhautpflege.

Haarausfall bei Herren

Bei Herren ist die gewöhnlichste Ursache vom Haarausfall die s.g. Androgenetische Alopezie, die durch höhere Produktion von Testosteron entsteht. Zu den ersten Zeichen gehören das gelichtete Haar und kleine glätzige Stellen auf dem Kopf. Obwohl es sich um eine Erblichkeit handelt, kann man die Menge und Qualität des Haares beeinflussen. Zum Glück gibt es auf dem Markt eine große Menge von Mitteln mit guter Qualität, die den Herren beim Haarausfall wirklich helfen.

Behandlung von Haarausfall

Im Falle des kurzfristigen Haarausfalls helfen eine Änderung der Lebensweise, Relaxation und eine richtige Nahrung voller Vitamin B.
Falls Sie unter übermäßigem Haarausfall leiden, sollten Sie eine besondere Aufmerksamkeit der Haarpflege widmen. Vornehmlich spezielle Produkte gegen Haarausfall benutzen. Wir empfehlen Ihnen die Seren mit einem Molekül Aminexil, das der Verhärtung von Kollagen entgegen wirkt, um die Geschmeidigkeit und Elastizität des Gewebes um die Haarwurzel zu bewahren und um der Haarfaser zu helfen, sich fester in der Kopfhaut zu verankern.

Der anlagebedingte Haarausfall wird verzögert. Der von den Haarwurzeln aufgenommene Wirkstoff verwandelt sich in haareigene Bestandteile, um im Inneren eine kräftigere, festere und dichtere Haarfaser wachsen zu lassen.

Durch regelmäßige Anwendung der Haarkosmetik können Sie den übermäßigen Haarausfall verhindern und gleichzeitig Ihrer empfindlichen Kopfhaut eine besondere Pflege schenken.

iparfumerie.de ändert Ihren Namen auf Notinopromo

Menü

Rufen Sie uns an 089 121405749 Heute sind wir für Sie bis 22 Uhr erreichbar