Intimhygiene im Sommer: Wie pflegt man sich „da unten“?

intimpflege-intimhygiene-intimbereich-pflege

Der sonnenverwöhnte Sommer bringt nicht nur Sonnenbäder und Wasserspiele mit sich. Er steht auch für ein erhöhtes Risiko – denn Hitze und Feuchtigkeit können unangenehme brennende oder juckende Gefühle verursachen, unter denen sowohl Frauen als auch Männer leiden. Deshalb sollten Sie Ihre Intimpartien jeden Tag genauso gewissenhaft pflegen, wie Sie Ihre Haut mit einer guten Sonnencreme schützen. Wir beraten Sie, wie Sie Ihre empfindlichen Stellen perfekt pflegen und welche Produkte für Ihre Intimhygiene geeignet sind.

Grundsätze für die richtige Intimhygiene im Sommer

  1. Abends – und idealerweise auch morgens – die geeignete Intimhygiene anwenden, die den natürlichen pH-Wert dieser Körperpartien ausgleicht. Verwenden Sie zu diesem Zweck niemals normale Seife oder Shampoo. Oder reinigen Sie Ihr Gesicht etwa mit Duschgel? Indem Sie ungeeignete Produkte benutzen, zerstören Sie den optimalen pH-Wert heikler Stellen und geben Bakterien und weiteren Problemen grünes Licht.
  2. Zudem ist es wichtig, die intimsten Partien nie mit Seife für Intimhygiene von innen auszuspülen. Es ist nicht ratsam, natürliche Körperprozesse zu stören. Widmen Sie sich deshalb lediglich den äußeren Teilen.
  3. Im Laufe des Tages können Sie die Unterwäsche zum Beispiel auch dreimal wechseln, wenn es sein muss – nach dem Sport, nach dem Baden oder nach anderen Aktivitäten, bei denen Sie schwitzen oder nass werden.
  4. Während der Periode sind intensivere Hygienemaßnahmen angezeigt. Verwenden Sie am besten Binden oder Tampons aus 100 % Bio-Baumwolle.
  5. Ziehen Sie zu Hause anstelle einer Hose ein Maxikleid bzw. einen langen Rock an und verbringen Sie den Tag „unten ohne“.
  6. Schlafen Sie in breiten Shorts oder einem Pyjama aus Baumwolle. Spitze und Reizwäsche sind wirklich nur für Liebesspiele zu empfehlen.
  7. Trinken Sie ausreichend Wasser. Der hydratisierte Körper kann Giftstoffe besser ausschwemmen und erhält den richtigen pH-Wert aufrecht – und zwar auch im Harntrakt. So vermeiden Sie unangenehme Komplikationen.

Unser TIPP: Eines ist klar: Hygiene außer Haus ist oft eine echt harte Nuss. Auf Reisen und in öffentlichen Toiletten können Sie zu praktischen Intimtüchern greifen. Probieren Sie feuchte Intimtücher Lactacyd Fresh oder Tücher für die Intimhygiene Nivea Intimo Mild aus. Sie enthalten Kamillenextrakt, der die gereizte Haut beruhigt, und Milchsäure, die den optimalen pH-Wert in Ihrem Schritt garantiert.

Was sollten Sie im Sommer bei der Pflege Ihrer Intimpartien besser vermeiden?

  1. Verwenden Sie keine eng anliegende und nicht atmungsaktive Unterwäsche sowie Bekleidung aus synthetischen Materialien.
  2. Tragen Sie verschwitzte Bekleidung oder die nasse Badehose nicht länger als unbedingt notwendig. Sobald es möglich ist, duschen Sie und vergessen danach nicht, alles sorgfältig abzutrocknen. Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie der Intimpflege widmen.
  3. Sollten Sie Ihre Intimpartie gerade erst rasiert haben, gehen Sie lieber nicht schwimmen oder baden. Warten Sie einen, besser noch zwei Tage ab.
  4. Meiden Sie scharfe Speisen. Stattdessen sollten Sie Speisen bevorzugen, die reich an Probiotika und Präbiotika sind. Nehmen Sie zum Beispiel Bananen, Äpfel, Joghurt, Erdbeeren, Kakao, Kefir, Kimchi, Kombucha, Sauerkraut, Blattgemüse, eingelegte Gurken, Tempeh oder Topinambur zu sich.

Intim-Waschgels für Frauen

Leiden Sie unter Reizungen oder Rötungen? Dann brauchen Sie das schonende Gel für die Intimhygiene A-Derma Derm´Intim mit dem pH-Wert 5,5. Das zarte Intimgel Ziaja Mum ist wiederum extra für Schwangere und frischgebackene Mütter bestimmt.

Unser TIPP: Wenn Sie einen Ersatz für die klassische Intimseife suchen, könnten Sie mit dem zarten Reinigungsöl Lactacyd Precious Oil oder dem Nebel für die Intimpartien Uriage Gyn- Phy einen Volltreffer landen.

Intimhygiene für Männer

Viele der oben erwähnten Regeln gelten nicht nur für Frauen. Das Bewusstsein über die männliche Intimhygiene ist noch nicht so ausgeprägt wie bei den Frauen, nichtsdestotrotz gibt es mittlerweile spezialisierte Produkte auch für Männer. Für die speziellen Bedürfnisse wurden zum Beispiel das erfrischende Gel für die Intimhygiene Ziaja Yego oder das Below the Belt Grooming Active mit dem Duft von Zitrone und Pfeffer bestimmt.