Antitranspirants im Test: Wir kennen die besten!

antiperspirant-deodorant-deo-schwitzen

Schwitzen ist ein ganz natürlicher Prozess, dank dem der Körper die richtige Körpertemperatur regulieren und Schadstoffe ausscheiden kann. Falls Sie jedoch übermäßig schwitzen, aber lieber angenehm für Ihr Umfeld sein möchten, dann müssen Sie etwas dagegen tun. Lassen Sie sich helfen, wie man das Schwitzen unter die Kontrolle bekommt und holen Sie sich das beste Antitranspirant. Veronika, unsere Content Managerin hat für Sie die besten Antitranspirants ausprobiert.

8 Tipps, wie man die Schweißbildung reduzieren kann

Schweiß und unangenehme Gerüche können sehr einfach und effektiv bekämpft werden. Ein extrem starkes Schwitzen (Hyperhidrose) sollte jedoch lieber mit dem Arzt konsultiert werden.

  • Achten Sie auf die regelmäßige Hygiene – waschen Sie die Bereiche, in denen Sie schwitzen, ruhig mehrmals täglich.
  • Glatte Achselhöhlen sind besser – der Schweiß alleine an sich riecht nicht. Verantwortlich für den unangenehmen Geruch sind nämlich die sich vermehrenden Bakterien, die feuchte, warme sowie behaarte Körperstellen lieben.
  • Meiden Sie synthetische Stoffe – zu enge Kleidung aus luftdichten, künstlichen Materialien verschlimmern lediglich das Schwitzen.
  • Wechseln Sie Ihre Kleidung – der Geruch ist intensiver, wenn Sie mehrere Tage hintereinander dieselben Sachen tragen.
  • Vermeiden Sie Stress – Situationen, in denen Sie sich nicht wohl fühlen, können das Schwitzen auslösen.
  • Achten Sie auf einige Lebensmittel – die Intensität des Geruchs kann beispielsweise durch den Verzehr von Zwiebeln oder Knoblauch sowie durch übermäßiges Trinken von Kaffee und Alkohol erhöht werden.
  • Vermeiden Sie fetthaltige Lebensmittel und essen Sie nicht zu viel – falls Ihr Magen Probleme bei der Verarbeitung von Lebensmitteln hat, dann kann der Körper auch mit zusätzlichem Schweiß auf der Haut reagieren.
  • Vergessen Sie nicht Antitranspirants und Deodorants zu nutzen – die effektivste Methode gegen die Schweißbildung in den Achselhöhlen ist die Verwendung von spezieller Kosmetik.

Antitranspirant vs. Deodorant

Während ein Antitranspirant das Schwitzen unterbindet, überdeckt das Deodorant nur den unerwünschten Geruch, der sich bereits gebildet hat. Die wirksamsten Antitranspirants sind dank Aluminiumsalzen wirksam, die die Schweißdrüsenkanäle teilweise blockieren und dadurch die Menge des abgegebenen Schweißes reduzieren. Das überschüssige Wasser sammelt sich nicht im Körper an und wird mithilfe des Urins ausgeschieden oder verdunstet an anderen Körperstellen.

Es ist daher ideal, ein Antitranspirant unmittelbar nach der Morgenhygiene anzuwenden und bei Bedarf tagsüber zur Erfrischung (des Duftes) ein Deodorant zu benutzen. Sie können beide Produkte in Form eines Sprays, Roll-ons, Flüssigpulvers oder als Stick erhalten – je nachdem, welche Anwendungsart Sie bevorzugen. In der kombinierten Variante Antitranspirant-Deodorant vereint das Produkt die Vorteile beider.

Der Antitranspirant-Test: Wir haben einen Sieger!

  1. Antitranspirant gegen übermäßiges Schwitzen Eucerin Deo

Da es sich um ein Produkt gegen übermäßiges Schwitzen handelt, habe ich es gleich bei einem intensiven Training im Fitnessstudio ausprobiert. Die Konsistenz ist direkt nach dem Auftragen etwas klebriger, was sich aber schnell ändert, sobald das Antitranspirant getrocknet ist. Ich konnte keine Hautreaktionen feststellen und obwohl trainierte, habe ich keine Flecken auf der Kleidung bemerkt. Die Wirksamkeit gegen das Schwitzen und eine unangenehme Geruchsbildung ist absolut klasse. Selbstverständlich muss man das Antitranspirant nach dem Training und der Dusche erneut auftragen.

  1. Roll-on Antitranspirant für empfindliche Haut Biotherm Deo Pure

Ich bin kein großer Fan von Antitranspirant-Sticks, da beim Auftragen manchmal Teile des Produktes auf der Haut zurückbleiben. Das Produkt von Biotherm scheint aber eine Ausnahme zu sein, da es keine Spuren hinterließ und angenehm auf der Haut war. Nach dem Auftragen war es etwas klebriger als beispielsweise ein Antitranspirant-Spray, aber es wirkte den ganzen Tag – am frühen Abend verspürte ich jedoch das Bedürfnis, das Produkt erneut aufzutragen. Ich würde sagen, dass es etwas besser gegen den Geruch wirkt als gegen das Schwitzen an sich.

  1. Roll-on Antitranspirant Borotalco Intensive

Ich habe das Antitranspirant morgens direkt nach dem Duschen angewendet und es hielt fast den ganzen Tag. Ich habe es erst am Nachmittag, erneut vor dem Training aufgetragen. Es wirkte den ganzen Tag bei der Arbeit und während des Trainings gut. Aber beispielsweise wirkte das Produkt von Eucerin besser gegen die Geruchsentwicklung. Obwohl er den Test im Grunde bestanden hat und angenehm auf der Haut war, würde ich andere Antitranspirants bevorzugen.

  1. Deodorant-Antitranspirant in Sprayform gegen weiße und gelbe Flecken Vichy Deodorant

In meinem Test ist dieses Antitranspirant der absolute Gewinner. Es ist leicht und ich konnte es nicht auf der Haut spüren. Zudem konnte ich keine Hautreaktionen feststellen und es kühlte angenehm die Haut. Ich trug es den ganzen Tag und verwendete es erst wieder nach dem Training im Fitnessstudio, als das Produkt nicht mehr in der Lage war, das Schwitzen zu unterbinden, was ich nicht einmal erwartet hatte. Aber es wirkte die ganze Zeit gegen eine unangenehme Geruchsentwicklung und ich hatte auch keine Probleme mit Flecken.