TOP Ingredienzen für die Nährstoff- und Feuchtigkeitsversorgung der Haut

Hautpflege

Das Geheimnis gesunder und strahlender Hautbeschaffenheit fußt auf optimaler Nährstoff- und Feuchtigkeitszufuhr. Genau wie Sie bewusst essen, um fit zu bleiben, sollten Sie auch Ihre Haut mit Substanzen nähren, die viele Antioxidantien enthalten.

Die mit Feuchtigkeit optimal versorgte Haut wird besser durchblutet und ist gegen Umwelteinflüsse besser gewappnet. Somit müssen Sie nicht zum Hydrolifting greifen. Es reicht nämlich aus, auf die von Hautärzten empfohlenen Produkte mit hochwirksamen Ingredienzen zu setzen, die Ihre Haut mit Feuchtigkeit und vielen Nährstoffen versorgen. Und wenn Sie die Trinkregeln beachten, ist Ihnen der Erfolg einer schönen und jugendlichen Haut sicher.

Betain

Diese pflanzliche Aminosäure, auch Glycin genannt, bindet Feuchtigkeit, die dann länger in der Haut verbleibt. Zudem hilft sie der Haut, den Selbsthydrationsmechanismus zu aktivieren. Sie verbessert die Textur der Haut und schützt sie vor mechanischen Beschädigungen. Wegen seiner entzündungshemmenden und beruhigenden Effekte ist Betain auch für die sehr empfindliche Haut gut geeignet. Betain finden Sie auch in der beruhigenden Make-up-Entfernungsemulsion für intolerante Haut La Roche-Posay Toleriane.

Shea-Butter

Shea-Butter, auch Karité genannt, ist ein pflanzliches Fett, das unglaublich viele Vitamine enthält und über bemerkenswerte Hydrationseffekte verfügt. Bereits Königin Cleopatra soll das Geheimnis der Shea-Butter gekannt haben, für die der Wirkstoff aus heiligen Karitébäumen gewonnen wurde. Vitamin E schützt die Haut und Vitamin A regeneriert und strafft sie.

Sheabutter_Hautpflege

Essenzielle Fettsäuren im Vitamin F lindern Akne und fördern die Hauterneuerung, während Vitamin K die Epidermis-Elastizität erhöht und Schwellungen reduziert. Shea-Butter beruhigt, beugt Feuchtigkeitsverlust vor und sorgt für mehr Elastizität sowie Geschmeidigkeit. Somit müssen Sie keine Angst haben, dass Ihre Haut nach dem Waschen austrocknet. Unser Tipp heißt La Roche-Posay Lipikar – ein geschmeidig machendes, rückfettendes Öl gegen Hautreizungen.

Niacinamid

Niacinamid ist ein Vitamin der B-Gruppe – konkret handelt es sich um das Vitamin B3. Es erhöht den Kollagen-, Fettsäuren- und Ceramidspiegel in der Epidermis, wodurch die Haut vor Schadstoffen und freien Radikalen geschützt wird. Der Wirkstoff verhindert, dass die Epidermis Feuchtigkeit verliert. Zudem reduziert er die Talgproduktion und lindert somit Probleme mit Akne. B3 bekämpft auch Pigmentflecken, ist entzündungshemmend und hautschonend. Reich an Niacinamid ist beispielsweise auch die Feuchtigkeit spendende Gesichtsmaske Vichy Mineral Masks.

Urea

Carbamid, auch Harnstoff genannt, ist für seine Feuchtigkeit spendende und weichmachende Wirkung bekannt. In der Dermokosmetik findet die synthetisch hergestellte Urea breite Anwendung, da sie die Aufnahme anderer Wirkstoffe begünstigt. Ähnlich wie Glycin bindet sie Wasser und erneuert die Hautelastizität. Sie verfügt über desinfizierende Eigenschaften und reduziert den Einfluss von Allergenen, sodass sie häufig bei atopischer Haut eingesetzt wird. Unser Top-Produkt mit Urea ist Uriage Eau Thermale, eine seidige Körpermilch für die trockene und empfindliche Haut.

Carrageen

Meeresalgen können nicht nur den Organismus, sondern auch die Haut reinigen. In der Dermokosmetik werden sie wegen ihrer antioxidativen, regenerierenden und entzündungshemmenden Eigenschaften eingesetzt. Ähnlich wie Urea binden sie weitere Aktivstoffe und unterstützen so diese bei deren Aufnahme durch den Körper.

Carrageen_Hautpflege

Carrageen wird aus roten Meeresalgen und irischem Moos gewonnen. Die Substanz ist fähig, die Haut optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen. Gönnen Sie Ihrer Haut eine ordentliche Portion Antioxidantien – zum Beispiel in dem Feuchtigkeit spendenden Serum Aqualia Thermal.