Zum Hauptinhalt wechseln

Wecken Sie Ihre Haut aus dem Winterschlaf. Sie brauchen einen Skin Booster!

13.3.2024

Petra Vachousek

5 Minuten Lesedauer

Braucht Ihre Haut nach dem Winter neue Energie? Sieht sie fahl aus? Entdecken Sie den Skin Booster und nehmen Sie ihn in Ihre tägliche Routine auf.

Am Ende des Winters schreit die Haut förmlich nach neuer Energie. Sie möchte wieder aufatmen, damit sie erneut strahlen kann. Es mangelt ihr an Hydratation und Regeneration. Kurz gesagt, sie sehnt sich nach einer Art Lebensstimulator, der ihr hilft, etwas verlorenen Charme wiederzufinden. Der Skin Booster ist wie geschaffen dafür. Er enthält zahlreiche einzigartige Inhaltsstoffe, die ihn zum Schönheitselixier machen, mit dem Sie Ihre Hautpflege auf ein höheres Niveau bringen.

Booster versus Serum                                                                                   

Hand aufs Herz – vielleicht sind Sie immer noch nicht ganz sicher, was ein Booster ist und warum ihn Ihre Haut braucht. Er wird oft mit einem Kräuterserum verwechselt, dem der Skin Booster in vielerlei Hinsicht ähnlich ist. Dennoch gibt es Unterschiede zwischen ihnen.

„Booster enthalten Inhaltsstoffe in einer viel höheren Konzentration. Sie sind für die Behandlung spezifischer Hautprobleme vorgesehen, während Seren allumfassender sind. Darüber hinaus sind Skin Booster die ultimative Lösung für Hautmakel wie vergrößerte Poren, Dehydrierung, Verlust der Hautfestigkeit, fahle Haut usw.,“ beschreibt die Kosmetikerin Kristýna Hlaváčová von@better_skin_now.

Der Skin Booster und seine häufigsten Inhaltsstoffe

In seiner Zusammensetzung dominiert meist nur ein einziger Wirkstoff. Zu den beliebtesten gehören HyaluronsäureVitamin C und Vitamin EPeptide oder Glykolsäure, die zu den meist verwendeten AHA-Säuren in der Kosmetik gehört.

Tipp: Skin Booster eignen sich hervorragend für vergrößerte Poren, dehydrierte Haut oder zur Aufhellung.

Erste-Hilfe bei trockener und müder Haut leistet vor allem Hyaluronsäure. Sie hilftdieFeuchtigkeitin der Haut zu halten  und sorgt so für eine ausreichende Hydratation. Gleichzeitig füllt sie winzige Linien aus, verfeinert tiefere Falten und fördert den allgemeinen Regenerationsprozess der Haut

„Sie wirkt als Signalmolekül, das den Zellen Signale zur aktiven Erneuerung und Wiederherstellung der Haut übermittelt. Auf diese Weise hilft sie, die Hautstruktur zu verbessern, Entzündungen zu reduzieren und die allgemeine Gesundheit der Haut zu fördern,“ beschreibt Veronika Michalová, Fachkosmetikerin von @veronika.skincare.

Skin Booster mit Hyaluronsäure

Vitamin C schützt die Haut am besten vor schädlichen freien Radikalen und oxidativem Stress. Es ist ein starkes Antioxidans, das die natürliche Kollagenproduktion in der Haut anregt. Einer seiner größten Vorteile ist die Tatsache, dass es die Haut perfekt aufhellen und den Hautton vereinheitlichen kann. Ein toller Booster nach dem Winter!

Als Drittes sind auch Peptide einer näheren Betrachtung wert. Ein Skin Booster, der vor allem Peptide enthält, kann die Festigkeit und Elastizität der Haut verbessern. „Peptide bestehen aus Aminosäuren und können durch die Signalfunktion ihre eigene Produktion von Kollagen stimulieren. Dieses bildet das Bindegewebe in unserer Haut. Durch die Stimulation seiner Eigenproduktion wird die Haut anschließend verjüngt“, erklärt die Kosmetikerin Veronika Michalová.

Booster mit Vitamin C und Peptiden

Wie Sie Booster in Ihre tägliche Pflegeroutine aufnehmen können

Sie können sie entweder separat auf  das abgeschminkte und gereinigte Gesicht anwenden oder mit den von Ihnen bevorzugten Skincare-Produkten kombinieren. Tragen Sie zuerst den Booster auf die Haut auf, dann das Serum und anschließend eine Tagescreme und LSF.

Sie können auch ein paar Tropfen des Boosters in Ihre Tagescreme mischen. Das einzige Produkt, das Sie nicht mit dem Booster mischen sollten, ist Sonnencreme. „Das Vermischen einer Creme mit LSF und eines Boosters kann die Wirksamkeit beider Produkte deutlich verringern“, warnt die Kosmetikerin Kristýna Hlaváčová.

Tipp: Sie können auch ein paar Tropfen des Boosters in Ihre Hautcreme mischen.

Wenn Ihre Haut eine höhere Konzentration von Wirkstoffen gut verträgt, können Sie ruhig den Booster und das Serum gleichzeitig verwenden. „Die Kombination eines Boosters zusammen mit einem Hautserum im Rahmen einer Pflegeroutine ist äußerst wünschenswert. Der resultierende Effekt der Wirkstoffe auf die Haut wird dadurch noch vervielfacht“, erklärt Veronika Michalová von @veronika.skincare abschließend ihren Tipp.

Wissen Sie also jetzt, was ein Booster ist und warum es sich lohnt, ihn in Ihre tägliche Pflegeroutine aufzunehmen? Welchen Inhaltsstoff im Skin Booster würde Ihre Haut am meisten schätzen?