Sie haben mit der Summe von 1.000 EUR dem gelähmten Pavel geholfen

Dezember 2016

Pavel war noch vor drei Jahren ein kerngesunder junger Mann Anfang dreißig, der Sport und Autos liebte. Nach gesundheitlichen Komplikationen, die er durchmachen musste, blieb er auf die komplette Linke Körperseite gelähmt und ist nun auf die Pflege und Hilfe seiner Eltern angewiesen. Sein bewegtes Schicksal ließ uns nicht kalt und deswegen entschlossen wir uns Pavels Eltern mit einer finanziellen Hilfe von 1.000 EUR zu unterstützen, damit seine Familie medizinische Hilfsmittel kaufen kann.

Pavels Erkrankung begann mit üblichen Kopfschmerzen, die jedoch immer stärker wurden. Diese konsultierte er des Öfteren mit seinem Arzt, der ihm jedoch stets nur übliche Kopfschmerzmittel verschrieb. Nach zwei Wochen unendlich starken Kopfschmerzen verlor Pavel das Bewusstsein und wachte erst nach 10 Tagen im Krankenhaus auf. Nach mehreren Gehirnoperationen, die er durchstehen musste, blieb er immer noch auf die linke Körperhälfte gelähmt. Im Krankenhaus verbrachte er sechs Monate, in denen er so gut wie er konnte kämpfte, da er alles wiedererlernen musste. Dieser Kampf kostete ihn die Hälfte seines Körpergewichts.
Nachdem Pavel aus dem Krankenhaus entlassen wurde, kam er in ein völlig neues Leben, dass er bisher nicht kannte, zurück. Seine Mutter muss ihn rund um die Uhr pflegen und ihm bei seiner Rehabilitation assistieren. Sie hofft auch, dass ihr Sohn eines Tages wieder seine linke Körperhälfte fühlen und beherrschen wird, da auch sein Gedächtnis und Erinnerungsvermögen wieder zurückgekehrt ist.

 

„Die finanzielle Unterstützung, die wir von Ihnen erhalten haben, war eine wirklich unerwartete und nette Geste. Wir danken Ihnen.“

Pavels Mutter