NEU: Professionelle Gel-Nägel schaffen Sie auch zu Hause!

Auf den Test der Neuheit von Sally Hansendas Set zur professionellen Gel-Maniküre – war ich wirklich sehr gespannt. Ich muß gestehen, daß ich am Anfang diesem Produkt ein wenig skeptisch gegenüberstand, und das aus zwei Gründen. Erstens bin ich eine Anhängerin natürlicher Fingernägel, so daß ich Angst hatte, daß auch dieses Gel auf meinen Nägeln unnatürlich aussehen würde. Ein weiterer Grund war, daß ich es nicht gerne habe, wenn man sämtliche Arbeiten, für die es Profis gibt, plötzlich zu Hause erledigen soll. Nichts desto Trotz hatte ich zu dieser Neuheit nur die allerbesten Referenzen, und daher habe ich mich entschlossen, ihr eine Chance zu geben. Letztendlich muß ich sagen, daß ich wirklich froh bin, weil die ganze Sache am Ende wirklich toll aussah! Das hat mich auch gezwungen, meine Meinung in Bezug auf Gelnägel zu ändern, auch wenn ich immer geglaubt habe, daß so etwas niemals passieren würde.

Gel-Nägel

Das schafft wirklich jeder

Als erstes stelle ich den Inhalt des Sets von Sally Hansen vor: eine LED-Lampe zum fixieren des Lacks, Gel-Lack Grundierung, farbiger Gel-Lack, Gel-Lack Finish, ein Reinigungstuch, einen Entferner für Gel-Lack, eine Feile und ein Hölzchen für die Nagelhaut. Vor der Anwendung hatte ich Angst, daher habe ich eine erste Probe vorerst nur an einem Finger durchgeführt. Und es hat toll geklappt. Ich habe mich an die beiliegende bebilderte Anleitung gehalten, wo alles verständlich erklärt wird (es steht auch eine ausführliche geschriebene Anleitung zur Verfügung, aber die mußte ich erst gar nicht aus dem Karton fischen). Wir gehen so vor, daß wir zu allererst die Gel-Lack Grundierung auf den Nagel auftragen. Hierdurch entsteht eine Basisschicht, die den Nagel festigt und vor dem Auftrag des farbigen Gel-Lacks schützt. Dann legen Sie die Hand unter die Lampe und lassen den Lack 30 Sekunden trocknen. Toll ist, daß gleich nach dem Anschalten das Licht angeht und es nach den 30 Sekunden auch automatisch wieder erlischt. Sie müssen die Zeit also gar nicht im Auge behalten, man braucht keine Stoppuhr oder muß die 30 Sekunden runterzählen. Danach folgt das Auftragen des farbigen Gel-Lacks. Zuerst tragen Sie eine Schicht auf und lassen sie unter der Lampe trocknen, dann folgt eine zweite Schicht, die man wieder trocknen läßt. Zwei Schichten sind notwendig, damit die Farben auch wirklich deckend sind. Am Ende bestreicht man die Nägel mit dem Gel-Lack Finish und läßt es wieder 30 Sekunden unter der Lampe trocken. Nun sind die Reinigungstücher an der Reihe, mit der man die oberste Lackschicht abstreift. D.h., man entfernt die Schicht mit der klebrigen Oberfläche (auch das geht wirklich problemlos). Das Reinigungstuch sorgt für eine perfekt geglättete und polierte Oberfläche, so daß Sie am Ende Nägel mit strahlenden Farben und herrlichem Glanz erhalten. Damit sind wir fertig. Ebenfalls loben muß ich die hervorragenden Pinsel, die man mit den Lacken erhält, mit ihnen läßt sich der Lack hervorragend auftragen, es gibt keine Ausreißer und die Arbeit geht schnell von der Hand. Für die Maniküre beider Hände habe ich eine knappe Stunde gebraucht, und dabei war das mein erstes Mal.

Was sind die Vorteile von Gel-Lack

Der wohl größte Vorteil des Gel-Lacks ist für mich, daß er die Nägel deutlich fester werden läßt, so daß sie nicht abbrechen oder splittern. Der Lack hält auf den Nägeln für ungefähr 14 Tage, was ein weiterer großer Vorteil ist. Während der ganzen zwei Wochen ist er weder abgeblättert oder hat sich irgendwo verkratzt. Er hätte auch noch länger gehalten, aber die Fingernägel wachsen schließlich, so daß der Lack mit der Zeit auswächst, und das ist der einzige Grund, warum man ihn nach ca. 14 Tagen erneuern muß. Die Nägel sehen mit dem Gel-Lack sehr natürlich aus, sind herrlich glänzend, und Dank dessen, daß sie so fest sind und nicht brechen, kann man sie ruhig so lang wachsen lassen, wie man will (und das ist mir früher mit herkömmlichen Nagellacken nie gelungen).

sally%

Rechts klassischer Nagellack, der kleine Finger links davon nach dem Auftragen der Gel-Maniküre von Sally Hansen.

Wie wird man den Lack wieder los?

Auch das Entfernen des Lacks ist ein Kinderspiel. Tragen Sie den speziellen Entferner auf ein Wattepad auf, legen Sie es auf den Nagel auf, wickeln Sie Alufolie um den Finger und lassen Sie den Entferner, wie in der Anleitung beschrieben, 15 Minuten einwirken. Entfernen Sie danach die Folie, und alle drei Schichten des Gel-Lacks lassen sich problemlos abziehen. Und der Lack ist weg.

Ich hatte Angst, daß die Nägel unter dem Lack beschädigt sein werden, aber nichts dergleichen ist passiert. Die Struktur des Nagels blieb vollkommen unberührt und es liegt nur an Ihnen, ob Sie den Lack gleich noch einmal auftragen wollen oder ob Sie sich eine Pause gönnen wollen und erst einmal zu klassischem Lack greifen. Es ist nicht wie bei künstlichen Fingernägeln, die Ihre Fingernägel schädigen. Ich persönlich sehe allerdings keinen Grund, zu klassischem Nagellack zurückzukehren, wenn der Gel-Lack so perfekt aussieht und viel länger hält.

Am Ende noch ein großes Lob dafür, daß man die einzelnen Komponenten des Sets von Sally Hansen separat erwerben kann – egal, ob es um die Reinigungstücher, den Nagellackentferner oder die jeweiligen Lacke handelt. Der farbige Lack wird darüber hinaus in einer ganzen Reihe toller Farbtöne verkauft, man hat die Qual der Wahl. Mich persönlich hat der Farbton Pink Pong am meisten angesprochen, den werde ich sofort ausprobieren.

Wenn Sie also tolle und feste Fingernägel haben wollen, dann müssen Sie nicht ins Nagelstudio gehen – mit dem Set von Sally Hansen können Sie das spielend zu Hause erledigen, und Sie werden sehen, wie viel Spass das macht.

Heike von Notino.de

iparfumerie.de ändert Ihren Namen auf Notinopromo

Menü

Rufen Sie uns an 089 121405749