Babyphones

Babyphone – ein großer Helfer für jede Mutter

Möchten Sie wissen, wie Sie 24 Stunden am Tag Ihr Baby überwachen können? Mit Babyphones ist dies kein Problem. Sie funktionieren wie kleine Walkie-Talkies, die eine sorglose Überwachung Ihres Babys gewährleisten.

Warum sind Babyphones so wichtig?

Falls auf der Liste der Babyausstattung nicht fehlen sollte, dann ist es ein Babyphone. Dieses kleine Gerät kann die Pflege Ihres Babys erheblich erleichtern und bietet folgende Vorteile:

  • Sie können sich vom Kind entfernen. Und dies ohne sich Gedanken darüber zu machen, ob Ihrem Baby etwas fehlt. Sie haben Zeit zu kochen, zu putzen, zu arbeiten oder sich auszuruhen – und das alles, ohne sich Sorgen machen zu müssen und mit dem Wissen 100 % alles unter Kontrolle zu haben.
  • Sie können weiterhin Ihre sozialen Kontakte pflegen. Mit Freundinnen sorgenfrei auf der Terrasse zu sitzen, sobald das Baby in der Krippe eingeschlafen ist, wäre für Mütter ohne Babyphone kaum denkbar.
  • Sie werden Ihren Urlaub genießen. Besonders auf Reisen werden Sie das Babyphone zu schätzen wissen. Mit diesem Helfer ist es viel einfacher, eine schöne Zeit außerhalb des Hauses zu verbringen.
  • Das Babyphone macht eine Super-Mami aus Ihnen. Mit einigen Babyphones können Sie die ideale Temperatur im Zimmer Ihres Babys einstellen, ein Schlaflied abspielen, ein beruhigendes Licht einschalten oder Ihr Baby aus der Ferne mit Ihrer Stimme trösten.
  • Sie werden das Einschlafen üben. Sobald Sie damit beginnen wollen, dass Ihr Baby ohne Mutter einschläft, ist das Babyphone ebenfalls hilfreich.

Grundlegende Einteilung der Babyphones

Was muss man beim Kauf eines Babyphones beachten? Zunächst müssen Sie sich im Klaren darüber sein, was es alles können soll.

  • Akustisches Babyphone: Es ermöglicht die akustische Überwachung des Babys und eignet sich hervorragend als Basis für die Mutter. Audio-Babyphones sind in der Regel preiswerter und haben eine größere Reichweite als ein Babyphone mit Kamera. Darüber hinaus sind sie sehr kompakt und ideal für Reisen geeignet.
  • Babyphone mit Kamera: Diese Art ermöglicht auch eine visuelle Überwachung des Babys. Sie müssen nicht hinter Ihrem Baby herlaufen, nur weil es sich im Schlaf bewegt. Ein Babyphone mit Kamera ist etwas teurer, hat eine geringere Reichweite und das Signal ist etwas anfälliger für Störungen.
  • Babyphone mit Atemüberwachung: Es wird empfohlen, die Atmung des Babys stets zu überwachen, bis das Kind ein Jahr alt ist. Die Kombination eines Babyphones mit einer Atemüberwachung ist ein unbezahlbares Hilfsmittel.

Worin unterscheiden sich die Babyphones?

Babyphones unterscheiden sich in ihren technischen Parametern, die Sie vor dem Kauf kennen sollten.

  • Die Audioübertragung kann analog, digital oder über das Internet erfolgen. Analoge Babyphones haben eine große Reichweite (ideal für eine große Wohnung oder ein Einfamilienhaus mit Garten), aber es kommt häufiger zu Signalunterbrechungen. Digitale Babyphones hingegen haben eine kürzere Reichweite (ideal für Städte und kleinere Wohnungen), aber es kommt seltener zu Störungen. Internet-Babyphones sind von einer Internetverbindung abhängig und eignen sich daher ideal für zu Hause und weniger für unterwegs. Dazu gehören intelligente Babyphones, die nach dem Prinzip eines Senders und einer App auf einem Smartphone funktionieren.
  • Reichweite und Anzahl der Kanäle sind weitere wichtige Kriterien. In kleineren Wohnungen ist die Signalreichweite kein Problem. Wenn Sie jedoch in einem größeren Haus mit vielen Hindernissen (Mauern, Bäumen im Garten usw.) wohnen, dann sollte die große Reichweite ein wichtiges Kriterium für Sie sein. Darüber hinaus gilt, dass je mehr Kanäle Sie haben, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie den richtigen finden, der nicht durch andere Geräte gestört wird.
  • Die Stromversorgung für die ständige Betriebsbereitschaft des Babyphones erfolgt über Batterien (austauschbar oder im Gerät aufladbar), Netzanschluss oder USB. Besonders auf Reisen werden Sie die Möglichkeit des Batteriebetriebs (kabelloses Babyphone) zu schätzen wissen.

Die oben genannten Kriterien sollten Ihnen dabei helfen, um sicherzustellen, dass Sie das beste Babyphone, entsprechend Ihren Bedürfnissen kaufen. Egal, ob es sich um ein akustisches Babyphone oder ein Babyphone mit Kamera handelt, die meisten von ihnen werden Sie auch über die weiteren besonderen Funktionen freuen, wie z. B. der Möglichkeit der beidseitigen Kommunikation, der Wiedergabe von Schlafliedern, verschiedenen Sensoren zur Überwachung der Situation im Raum oder Alarmsystemen, wenn das Babyphone keinen Empfang hat, usw. Wählen Sie das passende Modell aus und haben Sie etwas weniger Sorgen in der Zeit der Babypflege!