Zum Hauptinhalt wechseln

Ich brauche ein neues Parfüm! Was Sie tun können, wenn Sie Ihren Lieblingsduft nicht mehr mögen

17.1.2023Jana Potuznik
5 Minuten Lesedauer
Alles geht einmal zu Ende und auch bei Düften sieht es nicht anders aus. Irgendwann gefällt einem einfach nicht mehr der Lieblingsduft. Vielleicht stört es Sie auch, dass Sie ihn gar nicht mehr wahrnehmen. Es spielt keine Rolle, warum Sie nach einem neuen Lieblingsduft Ausschau halten. Das Wichtigste ist, dass die Suche nach einem neuen Duft gelingt!

Eine Veränderung, die Sie und Ihre Umgebung spüren werden

Ohne Zweifel ist ein Wechsel des Parfüms ein großer Schritt – insbesondere bei Frauen. Durch einen Duft teilen wir unseren Mitmenschen in gewissermaßen mit, wer wir sind und wofür wir stehen. Ein Duft bestimmt auch, wie wir uns fühlen. Solange er ein Gefühl von Einzigartigkeit oder Behaglichkeit vermittelt, ist alles okay. Aber sobald dies nicht mehr der Fall ist, sollte man handeln. Wie findet man einen neuen Duft?

Macht es Sie verrückt, dass Sie nach ein paar Minuten gar nicht mehr wissen, dass Sie einen Duft aufgetragen haben? Als gelungen betrachten Parfümeure die Situation, in der man nicht mehr unterscheiden kann, ob man selbst oder die Haut duftet und in der die Menschen in Ihrem Umfeld erkennen, welchen Duft Sie tragen. Die Tatsache, dass Sie den Duft gar nicht mehr wahrnehmen, kann ein Zeichen dafür sein, dass Sie den richtigen Duft tragen! Versuchen Sie, falls die Möglichkeit besteht, den Duft durch parfümierte Kosmetik, wie z. B. ein Duschgel oder eine Bodylotion zu ergänzen. So haben Sie die Möglichkeit, sich gleich auf mehrere Weisen in den neuen Duft zu hüllen.

1. Probieren Sie die Variante Intense aus 

Viele große Namen in der Parfümwelt bieten ihre Düfte auch in der Version Intense an. Es geht nicht um eine stärkere Duftkonzentration des Duftes, sondern eher um eine Variante, bei der eine der Komponenten hervorsticht oder die Formulierung der Hauptbestandteile leicht verändert wird. Die Verspieltheit ist schon an sich sexy!

Bei der Suche nach einem neuen Duft ist das Ausprobieren der Variante Intense ein logischer erster Schritt. Als Beispiel können wir Mugler Alien Goddess und Mugler Alien Goddess Intense nennen. Ebenfalls erwähnenswert sind die Düfte Armani My Way und Armani My Way Intense... Das Gleiche gilt auch für die Herrendüfte! Auch die Varianten „Noir“ oder „Absolue“ eignen sich sehr gut. 

Versuchen Sie Düfte zu kombinieren. Genauso wie Sie einen Lippenstift in zwei Nuancen auftragen, können Sie mit Düften experimentieren. Das kann ein absolutes Desaster werden, aber wenn man von der Auswahl ähnlicher Dufttypen ausgeht, dann können sie sich auf interessante Weise ergänzen! Einige Hersteller verlassen sich sogar darauf, wie bei dem Set Narciso Rodriguez For Her Musc Noir

Tipps für tolle Damendüfte für den Anfang des Jahres 2023

2. Definieren Sie Ihren Lieblingsinhaltsstoff

Die Variante Intense gibt es nicht für Ihren Duft oder Sie wollen einfach einen anderen Duft ausprobieren? Dann ist es am einfachsten, nach einem Duft aus einer ähnlichen Duftfamilie zu suchen wie dem, den Sie bisher hatten. Aber das setzt voraus, dass Sie wissen, für welchen Inhaltsstoff Sie eine Schwäche haben. Vanille? Holzige Noten? Jasmin? Gehen Sie dem nach! Das gelingt Ihnen mit Hilfe eines Duftes. Sie können sich auch auf eigene Faust auf die Suche begeben und es als Abenteuer betrachten. 

Sind Sie eine Träumerin oder eine Leistungssportlerin? Sind Sie konservativ oder lieben Sie es zu entdecken? All dies bestimmt, wie viel Veränderung Sie beim Parfümwechsel verkraften. Und auch, welche Duftfamilie Sie bevorzugen werden. Als Sportlerin mögen Sie vielleicht frische, aquatische oder zitrische Duftnoten. Als Intellektuelle mit einem Buch in der Hand werden Sie vielleicht lieber Noten von Vanille, Moschus oder holzige Noten mögen. 

Suchen Sie nach interessanten Herrendüften?

3. Achten Sie auf die Farbe des Flakons 

Ausnahmen bestätigen die Regel, aber bestimmte Farben von Flakons enthalten meist bestimmte Arten von Düften. Weiße und transparente Flakons verbergen Düfte, die zart, luftig, pudrig und frisch sind. Rot steht tendenziell für besonders feminine Düfte. Violett- oder Magentatöne stehen für raffinierte Düfte, während sich hinter schwarzen Flakons oft eine gewisse Abenteuerlust, Stärke sowie Entschlossenheit verbirgt. 

Auch Ihre persönlichen Lieblingsfarben sagen viel über Sie aus. Wenn man kühne Farben liebt und sie scheinbar gedankenlos und doch perfekt kombiniert, ist es schwer, sich in zarte blumige Düfte zu verlieben. Sie entscheiden werden sich eher für markante Nischendüfte entscheiden. Wenn Sie Schwarz lieben, dann werden Sie bestimmt nicht zu zitrischen Düften greifen, sondern eher holzige, würzige oder Chypre-Noten lieben...

So jetzt wissen Sie, woran Sie bei der Auswahl eines neuen Duftes achten sollen. Und wenn Sie Ihre Wahl zusätzlich bestätigen wollen, dann können Sie auch den Service Try It First in Anspruch nehmen. In diesem Fall bekommt man eine kleine Duftprobe des Duftes dazu. So können Sie ohne Probleme herausfinden, ob Ihnen der neue Duft wirklich zusagt und bei einem Volltreffer die große Packungsgröße behalten.

Mehr lesen