Alaun

Alaun: ein Ersatz für Deo oder Aftershave, Hilfe bei Insektenstichen

Wir kennen kein Produkt, das natürlich und so vielseitig einsetzbar ist, wie Alaun. Der Alaunstein ersetzt ein Deodorant, Aftershave und hilft auch bei Insektenstichen.

Was ist Alaun?

Alaun ist ein Mineral, das durch die Oxidation von natürlichem Aluminiumkaliumsulfat gebildet wird. Es hat keinen Geruch, es nimmt nicht viel Platz im Regal im Badezimmer ein und ein Stück hält ruhig ein Jahr.

Waschen Sie den Alaunstein immer vor seiner Anwendung, damit er sich leicht auflöst. Sonst wirkt er nicht. Spülen Sie ihn nach der Anwendung wieder mit Wasser ab und lassen Sie ihn trocknen.

Alaun nach der Rasur

Obwohl Sie die Arbeit mit dem Rasiermesser beherrschen, schneidet sich manchmal jeder von uns. Das muss Sie jedoch nicht weiter stören, wenn Sie einen Alaunstein besitzen. Befeuchten Sie die Haut, legen Sie das Alaun auf die Schnittstelle und schon wird die Wunde schneller heilen. Sie werden zunächst ein Brennen spüren, während das Alaun die Wunde reinigt, was aber nach einer kurzen Weile abklingt.

Alaun gegen Schwitzen

Obwohl das Alaun geruchsneutral ist, ersetzt es mit großem Abstand das Deo und hinterlässt außerdem keine weißen Flecken auf der Kleidung. Es bindet die Wasserpartikel und neutralisiert hierdurch den Schweißgeruch. Zudem reduziert es die Schweißbildung.

Alaun gegen Insektenstiche und verbrannte Haut

Alaun eignet sich nicht nur zum Rasieren. Sie werden es auch sehr zu schätzen wissen, wenn Sie eine Stechmücke sticht. Das Mineral reinigt die Wunde, lindert den Schmerz und mögliche Schwellungen. Es kühlt auch sehr angenehm die Haut nach einem Sonnenbrand oder wenn Sie sich am Herd verbrennen.

Alaun hat auch eine großartige zusammenziehende Wirkung und eignet sich daher perfekt für eine Vielzahl von Hautproblemen. Es reduziert auch die Augenringe oder macht die Haut mit einem optimalen pH-Wert geschmeidig.