Zum Hauptinhalt wechseln

Rezension: Das beste Serum mit Vitamin C – eine so strahlende Haut haben Sie noch nie gehabt!

4.4.2024

Notino

9 Minuten Lesedauer

Haben Sie dieses aufhellende Wunderprodukt bereits ausprobiert oder sind Sie gerade erst dabei, die Vorteile zu entdecken und das beste Vitamin-C-Serum für sich auszuwählen? Wie auch immer, unsere Rezension wird Ihnen bei der Auswahl helfen! Zudem erhalten Sie von uns alle wichtigen Informationen über das Vitamin-C-Serum.

Gesichtsserum mit Vitamin C: Anwendung

Ein Serum mit Vitamin C sollte nicht in Ihrer Pflegeroutine fehlen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Haut etwas „leblos“ wirkt. Das heißt, sie ist fahl, gräulich und weist einen unebenmäßigen Teint sowie Pigmentflecken auf. Sie ist zudem trocken und dehydriert. Experten empfehlen häufig, bereits vor den ersten Anzeichen der Hautalterung mit der Anwendung von Vitamin C zu beginnen. Und es nach Bedarf mit anderen Gesichtsseren abwechselnd zu nutzen. Aber geben Sie jedem wirksamen kosmetischen Inhaltsstoff Zeit zu wirken, damit Sie den Effekt sehen können. 

Seren enthalten in der Regel stabiles Vitamin C. Dieses wird chemisch behandelt, damit es nicht oxidiert und in der Kosmetik länger hält. 

Bevor Sie sich dazu entschließen, einen anderen Inhaltsstoff (und im Falle von Vitamin C einen sehr wirksamen und aktiven) in Ihre Pflegeroutine aufzunehmen, sollten Sie sich mit einer Kosmetikerin oder Dermatologin beraten. Idealerweise sollten Sie sich schon eine gute Pflegeroutine angeeignet haben. Gemeint ist hiermit das sorgfältige Abschminken und das Reinigen des Gesichts (abends und morgens), das Auftragen einer Feuchtigkeitspflege und die Verwendung von Cremes mit Lichtschutzfaktor. Bewahren Sie das Vitamin-C-Serum wie vom Hersteller empfohlen auf, in der Regel an einem dunklen und trockenen Ort (d. h. nicht im Badezimmer, sondern in einem Schrank oder einer Schublade).

Das beste Vitamin-C-Serum

Wie und wann man das Vitamin-C-Serum anwendet

Wie sieht es mit der Wirkung der Sonnenstrahlen und der Anwendung von Vitamin C auf der Haut aus? Die Meinungen gehen auseinander. Einige Experten sind der Ansicht, dass das Auftragen der Creme am Abend besser ist, da der Wirkstoff die Hautschäden durch die Sonne reduziert. Andere gehen davon aus, dass die morgendliche Anwendung den antioxidativen Schutz der Haut erhöht und zum Schutz vor UVA-Strahlen beiträgt. Die regelmäßige Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit einem Lichtschutzfaktor von 30 und höher ist jedoch nach wie vor gültig.

Tipp: Um die Qualität des Vitamin-C-Serums zu erhalten, die Haut nicht mit der Pipette berühren. 

Zudem sollten Sie beim Auftragen des Serums die Augenpartie aussparen. Eine einziger Pumpstoß oder ein einziger Tropfen aus einer Pipette reicht in der Regel für das Gesicht aus. Die Konzentration von Vitamin C im Serum ist unterschiedlich. Wenn Sie diesen Wirkstoff noch nicht kennen und täglich ein Serum verwenden möchten oder eine empfindliche Haut haben, dann sollten Sie mit Produkten mit einer Konzentration zwischen drei bis fünf Prozent  beginnen.

Eine Alternative sind Produkte, die Vitamin Cg enthalten. Es reizt weniger die Haut. Sie können nach und nach die Konzentration erhöhen. Im Falle einer Reizung ist die Anwendung zu unterbrechen und eine Beratung mit dem Hautarzt empfehlenswert.

Vitamin-C-Serum – Wirkungen:

  • Bei regelmäßiger Anwendung vereinheitlicht es den Hautton,
  • reduziert die Zeichen der Hautalterung,
  • hellt auf, fördert einen frischen Teint,
  • verhindert die Bildung von Pigmentflecken und kann sie reduzieren,
  • schützt vor freien Radikalen,
  • kann die Kollagenproduktion fördern,
  • verbessert das Hautbild.

Kombinieren Sie ein Vitamin-C-Serum in einer einzigen Pflegeroutine nicht mit Produkten, die BHA und AHA-Säuren oder Retinol enthalten. Vitamin C ist dagegen in Kombination mit Vitamin E  und Niacinamid  geeignet.

Das beste Vitamin-C-Serum – Zum Test

La Roche Posay Pure Vitamin C10

Was mir am meisten gefallen hat: Das Serum hellt super auf, hinterlässt die Haut geschmeidig und beruhigt sie.

Vorteile: Das Serum hat einen zarten Duft, lässt sich gut verteilen und klebt nach dem Trocknen nicht. Ich habe das La Roche-Posay Pure Vitamin C10 Serum morgens auf die gereinigte sowie tonisierte Haut aufgetragen und anschließend eine Feuchtigkeitscreme mit LSF 50 aufgetragen. Nach etwa einer Woche bemerkte ich bereits eine hellere Haut und einen einheitlicheren Teint. Gleichzeitig fühlte sie sich geschmeidiger und glatter an. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Serum sehr feuchtigkeitsspendend ist.

Nachteile: Ich konnte keine feststellen. Der Preis ist zwar etwas höher, aber das Serum hält im Grunde, was es verspricht.

Garnier Skin Naturals Vitamin C

Was mir am meisten gefallen hat: Es hat selbst die empfindliche Haut nicht gereizt.

Vorteile: Definitiv der gute Preis und die Kombination von Wirkstoffen (Niacinamid und Salicylsäure). Das aufhellende Garnier Skin Naturals Vitamin C Serum hat einen intensiven Zitrusduft, der mir persönlich nicht so gut gefallen hat. Es lässt sich gut verteilen und zieht gut in die Haut ein. Im Grunde genommen war der einzige sichtbare Vorteil für mich das leichte Verblassen einiger Pigmentflecken nach längerer Anwendung.

Nachteile: Es klebt leicht und die Hautaufhellung war auch nach zweiwöchiger Anwendung nicht sichtbar. Das Serum wirkte etwas „adstringierend“, aber das ist ein subjektives Gefühl. Und angesichts meines trockeneren Hauttyps war das wohl auch zu erwarten. Das klare Glas des Fläschchens kann auch ein Nachteil sein, da das Vitamin C oxidiert.

Shiseido Waso Yuzu-C

Was mir am meisten gefallen hat: Es spendet perfekt Feuchtigkeit und hellt bereits bei der ersten Anwendung auf. Zudem duftet es schön angenehm. Mir gefällt auch die Formulierung, die zu 98 % aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht und die geringe Menge, die für eine einzige Dosis für das ganze Gesicht benötigt wird.

Vorteile: Das aufhellende Shiseido Waso Yuzu-C Gesichtsserum mit zwei Arten von Vitamin C und japanischem Yuzu-Extrakt kombinierte ich (und kombiniere es immer noch) 2x pro Woche mit der Shiseido Waso Yuzu-C Gel-Maske. Es hydratisiert einfach unglaublich die Haut und hellt perfekt auf! Wenn ich das Serum verwende, habe ich nie das Bedürfnis, meine Haut tagsüber mit Feuchtigkeit zu versorgen. Nach ein paar Tagen der Anwendung war sie genährt, wirkte frisch und hatte einen einheitlichen Teint. So sehr, dass ich auf die Foundation verzichte und einfach nur den Concealer nutzte.

Nachteile: Meiner Meinung nach das beste Vitamin-C-Serum, das es gibt. Ich konnte keine Nachteile finden! Die höhere Investition lohnt sich auf jeden Fall.

Collistar Attivi Puri Vitamin C + Alpha-Arbutina

Was mir am meisten gefallen hat: Es hat keine Parfümierung, hydratisiert super, das dunkle Flakon sowie die Kombination mit dem Wirkstoff Alpha-Arbutin.

Vorteile: Beim Collistar Attivi Puri Vitamin C + Alfa-Arbutina  Serum gefiel mir die Konsistenz, die angenehme Anwendung und die Tatsache, dass es absolut geruchlos ist. Es hydratisiert perfekt die Haut und lässt sich mit einer Vielzahl von Tagescremes und Make-up-Produkten kombinieren. Nach einer Woche hatte ich das Gefühl, dass mein Hautton einheitlicher war und meine Haut gesünder und strahlender wirkte.

Nachteile: Das Serum hat bei jeder Anwendung ein leichtes Stechen verursacht, aber nach ein paar Sekunden war das Gefühl verschwunden. Meine empfindlichere Haut verlangte dann eine Pause, ich spürte nach zehn Tagen eine leichte Rötung auf meinen Wangen. 

L’Oreal Paris Revitalift Clinical

Was mir am meisten gefallen hat: Die Verfeinerung der Poren und der günstige Preis.

Vorteile: Dank der Peeling-Wirkung der Salicylsäure kann das L’Oréal Paris Revitalift Clinical mit 12 % reinem Vitamin C die Poren korrigieren – auch nach längerer Anwendung. Bei mir hat es etwa einen Monat gedauert. Was ich als Vorteil bezeichnen würde, ist die Tatsache, dass ich nach etwa zwei Wochen das Gefühl hatte, eine dickere und festere Haut zu haben (jedoch keine Reduzierung der Falten). Selbst die Pigmentflecken wurden leicht aufgehellt.

Nachteile: Es ist ziemlich klebrig, hat einen intensiven Duft, der auch noch lange nach dem Auftragen wahrnehmbar ist. Dieser muss nicht jedem gefallen. In Kombination mit verschiedenen Cremes bildete es Klümpchen, und nach einigen Tagen der Anwendung hatte ich das Gefühl, dass meine Haut fleckig und stellenweise gelb-orange verfärbt war. Die Aufhellung der Haut war nicht sehr sichtbar.

Hat Ihnen unser Test bei der Auswahl geholfen und wissen Sie schon, welches das passende Vitamin-C-Serum für Sie ist? Wie bei allen anderen Pflegeprodukten ist auch hier ein persönlicher Test erforderlich. Schicken Sie uns gerne Ihre Rezensionen oder laden Sie sie direkt zu den Produkten auf notino.de hoch.